Die Veranstaltung 2017 ist spitzenmäßig über die Bühne gegangen.  Dazu der Organisationsleiter und Schwalbe-Vorsitzende Norbert Stemmer: “Mir fällt ein Felsbrocken vom Herzen. Am Vorabend sah es noch übel aus: Mir fehlte plötzlich noch ein Pokal, dann gab es einen neuen Hausmeister für die Schule und zu allem Übel hatte ich einen Plattfuß beim Wagen. Letztlich ist alles gut gegangen.“ Das Wetter, die Jubi-Ausgabe mit dem Hauptpreis usw. dürften dazu beigetragen haben, dass 130 Teilnehmer/innen mit dabei waren.

Die Kleinkinder und die Einradfahrer- Gruppe fuhr den Kidi-Kurz-Kurs mit 7km. Die Mehrzahl fuhr die Hauptstrecke mit 20 km über Ostenfelde und eine beachtliche Radlerschar nahm zusätzlich den „Beelen-Spieß“  mit und kam so auf 40 Kilometer. Zurück an Start und Ziel wartete die Kaffee- und Kuchentheke der Schwalbe-Jugend. Zum Jubiläum gab es dort keine Preisliste, sondern es konnte nach Gefallen gegeben werden. Alles zugunsten des Schwalbe-Jugendausfluges.

Die Jüngsten 20km- Selbstradler  waren Mara Wiewel und Mats Huster (Jahrgang 2011). Um den ältesten Teilnehmer gab es eine knappe Entscheidung: Willi Hinschen und Franz Tippkemper sind beide „Baujahr 1930“, jedoch ist Hinschen drei Monate früher geboren und erhielt somit die Flasche Schwalbe-Kettenöl.

Die Tombola erbrachte weitere Gewinner: Die kleine Mariam Mohamad erhielt den Schwalbe-Kidi-Cup für die Kurzstrecke und dazu den DVD-Spaß „Die Croods“.  In der Schülergruppe gewann Lena Holtermann den David-Reisen-Pokal und einen Bluetooth MP4-Player. Die Gewinner aus dem Großrunden gingen ins Stechen um den Hauptpreis. Der Schwalbe-Vorsitzende hatte in die Chronik ein Foto von 1935 ausgekramt, mit Radball-Spielern, die in Erfurt an der damaligen Saalsport-Meisterschaft teilnahmen und für das Erinnerungsfoto von der berühmten Krämerbrücke posierten. Norbert Stemmer hatte die „Location“ dann einmal selber aufgesucht und die Einmaligkeit der Stadt und des Bauwerkes erkannt. Die Hauptpreis-Gewinner dürfen nun gleich nebenan im 4-Sterne-Hotel Krämerbrücke ein Wochenende verbringen.

Die Glückliche war letztlich Elisabeth Klomfas, die die Reise nebst Sparkassen-Pokal erhielt. Aber auch Joachim Kirchhoff war sichtlich zufrieden mit dem zweiten Rang, dem EVO-Power- Cup und die Eintrittskarten zur Oelder Cover-Night im Juli, der „Nacht der Legenden“.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern/innen und Gewinnern!
Herzlichen Dank an die Förderer der Veranstaltung, ohne die OELDE RADELT nicht möglich wäre.
Den Startschuss erteilte Freya Schultenkemper (Sparkasse) und Stefan Werner (EVO). Danke!
Danke auch  an Susanne de Quastenit und Seker Gezer von der Krankenkasse BKK VBU, Oelde.
Hervorragende Arbeit leisteten die schon routinierten Schwalbe-Helfer und Helferinnen. Danke.

Norbert Stemmer vom Radsportverein „Schwalbe“ Oelde

 DSC 8202


Oelde radelt 2017 Plakat

*** 40. Jubiläumsausgabe von OELDE RADELT ***

„Wir Radsport-Schwalben haben bereits unser 100-jähriges Bestehen in 2020 vor Augen, aber in diesem Jahr freuen wir uns erst mal über das 40. Jubiläums-Volksradfahren OELDE RADELT,“  gibt der Vorsitzende Norbert Stemmer bekannt. Bis zum 20. Mai ist es noch etwas hin, aber die wesentlichen Weichen zur Veranstaltung sind gestellt. Zum einen konnte wieder eine ortsansässige Krankenkasse als Co-Veranstalter gewonnen werden. Die BKK VBU, Bahnhofstraße in Oelde, macht mit. Stemmer weiter: „Seit Jahren stehen uns die Sparkasse und die EVO unterstützend zur Seite – auch 2017 ist abgesichert.“ Bei der Tour de Trimm für Jung und Alt, für die ganze Familie … Wird also wieder kein Startgeld erhoben. Die Auswahl zwischen den ausgeschilderten Strecken in Richtung Ostenfelde / Beelen mit 20 km oder 40 km Länge kann frei entschieden werden. Preise aus der Tombola warten am Ende zusätzlich auf die glücklichen Gewinner. Für den oder die Glückliche der 20 km Route gibt es den Sparkassen-Pokal und für das 40er Feld steht der EVO-Power-Cup bereit. Zum Jubiläum haben diese beiden Gewinner eine Doppel-Chance. Stemmer: „Es wird einen Hotel-Wochenendgutschein für einen der beiden geben!“ In Anlehnung an ein historisches Schwalbe-Foto von 1935 soll das Glücks-Pärchen einen wunderschönen Aufenthalt an der Krämerbrücke in Erfurt erleben. Natürlich hat Erfurt noch eine Menge mehr zu bieten, weiß Stemmer persönlich zu berichten.

Seite3 fc

Krämerbrücke 1

Wie gehabt, wird am Start/Ziel-Punkt Schulhof Von-Ketteler-Schule,  Kaffee und Kuchen und weitere Getränke bereit stehen. Um 14 Uhr ist der Startschuss für das Hauptfeld geplant. Man kann sich aber auch noch bis 14.30 Uhr auf den Weg machen, nachdem eine Startkarte ausgefüllt wurde. Schüler erhalten eigene Startkarten, damit am Ende eine altersbezogene Tombola möglich ist. Für sie ist es dabei egal, ob sie 20 km oder 40k m radeln. Für die Kindergarten- Kidis gibt es weitere Karten und sie radeln mit Begleitung eine kleine 7 km Runde. Diese Strecke ist auch ideal geeignet für Einräder. Wie im erstmals im Vorjahr, steht das Einrad-Angebot fest. Die jüngsten Selbstfahrer auf eine der Hauptstrecken ab 20km (Junge und Mädchen) erhalten jeweils einen BKK-VBU-Pokal und einen EVO-Ü-Rucksack. Der oder die Älteste erhält eine Flasche Schwalbe-Kettenöl. Die Weichen für eine muntere Frühlingsausfahrt sind gestellt.

Drei Wege – ein Ziel:  Bewegung für Spaß und Gesundheit mit Gewinn-Optionen.
Bitte den 20.Mai OELDE RADELT im Kalender rot eintragen.

Preisverleihung / Tombola:

Barmer-Pokale und EVO-Ü-Rucksäcke:
Jüngster Junge
(20km) = Tjark Sumkötter (Jahrgang 2008)
Jüngstes Mädchen = Pia Paschedag (Jahrgang 2007)


Ältester Teilnehmer: Franz Tippkemper (Jahrgang 1930)

Hauptpreis Kurz-Kurs-Kinder: Henry Kottenstede: David-Reisen-Kidi-Cup plus Globus

Hauptpreis Schülergruppe: Justus Lakenbrink: Schwalbe-Schüler-Pokal plus  7“Tablet

Hauptpreis 20km Runde: Maria Verez: EVO-Energie-Cup plus Kaffee-Automat

Hauptpreis 40km Sportgruppe: Jonas Huckebrink: Sparkassen-Pokal plus Eintrittskarten für ein Bundesliga-Heimspiel bei dem BVB Borussia Dortmund

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern/innen und Gewinnern!
Herzlichen Dank an die Förderer der Veranstaltung, ohne die OELDE RADELT nicht möglich wäre!

Gewinner


OELDE RADELT 2015 ... Mit SCHWALBE

Zur ersten größeren Veranstaltung der Oelder Radsport-Schwalben kommentierte der Organisationsleiter Norbert Stemmer "Der 2.Mai war ein goldrichtiger Tag".  Am Samstagnachmittag füllte sich gegen 14.00 Uhr der Schulhof der Von-Ketteler-Schule mit jungen und älteren Radler/innen. Bei bester Wetterlage machten sich 133 Aktive auf die beiden Strecken von 20 bzw. 40 km. Eine halbe Stunde später radelte die Kidi-Gruppe unter der Schwalbe-Führung von Bernhard Rose auf die 7km-Einsteiger-Strecke. Stemmer: "Durch den großen Helferstab mit den Ausschildereren, den Streckenposten, dem Transportteam, der Mannschaft hinter der Theke mit Kaffee und Kuchen und Getränken, usw. lief alles wie am Schnürchen." Der Veranstalter-Kollege  Uwe Richter von der Barmer GEK kam später im Verlauf der Tombola auf Touren. Bei vier verschiedenen Los-Runden zu den jeweiligen Altersklassen und Streckenabsolventen gab es einiges zu kommentieren, während die "Assistentin" Andrea Vennewald das Lose-ziehen beaufsichtigte und der Schwalbe-Boss Stemmer die jeweiligen Preise vorstellte und vergab.

Die Flasche Schwalbe-Kettenöl für den ältesten Mitfahrer ging mal wieder an Franz Tippkemper, der mit seinem "Baujahr 1930" mal wieder einsame Spitze war. Auf der anderen Seite waren dies die Jüngsten von der Hauptrunde: Bei den Jungen Tjark Sumkötter (geb. 2008) und bei den Mädels Pia Paschedag (geb. 2007). Für sie gab es Barmer-Pokale und EVO-Ü-Rucksäcke. Aus der Kidi-Gruppe gewann dann Henry Kottenstede den David-Reisen-Kidi-Cup und einen Globus. Der Glückliche aus dem Schüler-Kreis war Justus Lakenbrink, der den Schwalbe-Pokal und das Tablet mit nach Hause nehmen konnte. Der Sparkassen-Pokal und die beiden BVB-Bundesliga-Karten konnten erst im dritten Anlauf vergeben werden. Zwei Teilnehmer wollten oder konnten die Verlosung nicht abwarten und so war Jonas Huckebrink von der 40km-Schleife der lachende Dritte und Gewinner einer der Hauptpreise. Über einen weiteren dieser Hauptpreise freute sich Maria Verez, die die 20km-Runde über Ostenfelde absolviert hatte. Sie durfte den EVO-Energie-Cup und einen Kaffee-Automaten ihr Eigen nennen. Ob mit oder ohne Preis, alle Teilnehmer/innen machten sich gut gelaunt auf den Heimweg. Alle hatten bei „Fit und Fun“ gewonnen!

Oelde radelt 17.05.2014

Preisverleihung / Tombola:

Jüngster Junge (20km)  Fynn Faßhauer  (Jahrgang 2008),  
Jüngstes Mädchen Aliya Lohmeier  2004  Barmer-Pokale und EVO-Ü-Rucksäcke
Ältester Teilnehmer Alfred Heitmann  (Jahrgang 1932)  
Hauptpreis Kurz-Kurs-Kinder: Mika Hensch    David-Reisen-Kidi-Cup plus Globus
Hauptpreis Schülergruppe Lena Holtermann   Schwalbe-Schüler-Pokal plus CD-Porty
Hauptpreis 20km Runde Michel Empting   Sparkassen-Pokal plus Eintrittskarten für ein Bundesliga-Heimspiel bei dem BVB Borussia Dortmund
Hauptpreis 40km Sportgruppe Rudi Ossenbrink   EVO-Energie-Cup plus Tisch-Grill

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern/innen und Gewinnern ! Herzlichen Dank an die Förderer der Veranstaltung, ohne die OELDE RADELT nicht möglich wäre.

 Gewinner

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach der Veranstaltung ist vor der Veranstaltung. Nachdem „Oelde radelt“ Mitte Mai bestens verlaufen ist, folgt das Mega- Ereignis „RTF Schwalbentour“ am Pfingstsonntag, den 8. Juni.  Im kurzen Rückblick auf das 37. Oelder Volksradfahren hatten bei bestem Wetter 130 Radler und Radlerinnen teilgenommen. Beim diesem Ereignis steht die Familie mit Jung und Alt im Focus. Als Anreiz für die 20 und 40 km Streckenteilnahme winkten wie gehabt Preise aus der Tombola. Die Barmer-Pokale der Jüngsten der20km Strecke und je einen EVO-Ü-Rucksack erhielten Fynn Faßhauer ( Jahrgang 2008) und Aliya Lohmeier ( Jahrgang 2007). Alfred Heitmann nahm mit seinem Baujahr 1932 ein weiteres Mal die Flasche Kettenöl vom Schwalbe- Vorsitzenden Norbert Stemmer entgegen. Den Hauptpreis der Teilnehmer des 7km Kidi-Kurz-Kurses, der David-Reisen-Pokal und ein Globus  erhielt Mika Hensch:  Lena Holtermann war die Glückliche in der Schülerklasse. Sie erhielt den Schwalbe-Pokal und einen CD-Porty.  In der Gruppe des 20km Hauptfeldes siegte Michael Empting und erhielt den Sparkassen-Pokal sowie zwei Eintrittskarten zu einem BVB-Heimspiel in Dortmund.
Rudi Ossenbrink durfte sich in der 40km-Klasse auf den EVO-Energie-Cup und einen Tisch-Grill freuen.  So wurde der Spaß an der Bewegung noch kräftig angereichert.

Rudi Ossenbrink

 

Am Pfingstsonntag, den 8. Juni legen die heimischen Schwalbe-Radsportler noch einen drauf. Die 20. Jubiläums-RTF (Radtourenfahrt) namens „Oelder Schwalbentour“ hat unter optimalen Bedingungen das Potential auf 1000 Zweiradfreunde aus nah und fern. Vier Strecken- Angebote sind ausgeschildert:  Die 43km- Runde ist wieder wie geschaffen für die zahlreichen Hobby-Fahrer/innen aus Oelde und Umgebung. Mit einem „Holländer“ kann man dann auch noch die 74km- Strecke meistern. Aber spätestens mit der 116km und 157 km- Schleife übernehmen die vielfarbigen, sportlichen Rennradfahrer/ innen, die aus dem ganzen Kreis und NRW nach Oelde anreisen werden.  Alle Strecken wurden neu gestaltet und können auf der Schwalbe-Homepage, Seite Straßenradsport, RTF eingesehen werden: www.rsv-schwalbe-oelde.de. Nach den Gastspielen der letzten beiden Jahre bei Haver & Boecker und GEA Westfalia ist Start und Ziel nun wieder auf dem Schulhof der Theodor-Heuss-Schule. Das Startfenster ist von 8 – 10 Uhr. Das Startgeld beträgt in der Hobbyklasse 6€, BDR-Mitglieder zahlen 4€.  An den Verpflegungsstellen unterwegs kann man sich kostenlos stärken. Wieder ist die Straßenverkehrsordnung bindend und wieder werden keine Rennen gefahren. Alleine oder in einer Gruppe teilt man sich die Kräfte und das Tempo so ein, dass man zurück am Ziel sich auf ein kühles Getränk, auf ein Würstchen oder Kaffee und Kuchen freuen kann.

Gewinne

 

 

 

Oelde radelt…  2013


Preisverleihung / Tombola:

Jüngster Junge (20km)  Nick Holtermann   (Jahrgang 2008),  
 Jüngstes Mädchen  Emma Weber  2004.07  Barmer-Pokale und EVO-Ü-Rucksäcke
 Ältester Teilnehmer  Franz Tippkemper  (1930)  
 Hauptpreis Kurz-Kurs-Kinder:  Myk Butylla    Schwalbe-Kidi-Cup plus Action-Spiel
Hauptpreis Schülergruppe Nicole Overbeck   Schwalbe-Schüler-Pokal plus  mp3-Player
Hauptpreis 20km Runde Alfred Heitmann    Sparkassen-Pokal plus Eintrittskarten für ein Bundesliga-Heimspiel  bei dem Noch-Meister Dortmund.
Hauptpreis 40km Sportgruppe Gudrun Erdhütter   EVO-Energie-Cup  plus Rund-Grill

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern/innen und Gewinnern !

Herzlichen Dank an die Förderer der Veranstaltung, ohne die OELDE RADELT nicht möglich wäre.

 

Zusätzliche Informationen