Stadtlohn, den 3. Februar

Die Kunstfahr-Bezirksmeisterschaft ist alljährlich die Stunde der Wahrheit für alle Kunstrad-Sportlerinnen im Umfeld von Stadtlohn, über Lengerich und Leeden bis Oelde. Stets im lausig-kalten Monat Februar muss der Beweis angetreten werden, welche Leistung nach einem Trainingsjahr verwertbar heraus gekommen ist. In dem Zeit-Limit von 5 Minuten bastelt sich jede Sportlerin ihre Fahr-Übungen zu einer Kür zusammen. Dabei bringen schwierigere Übungen entsprechend mehr Punkte und man kann sich seine „eingereichten“ Werte schon mal selber ausrechnen. Im Wettkampf gilt es dann, davon so viel wie möglich ins Ziel zu bringen. Kampfrichter begutachten die Übungen und erteilen für Unsauberkeiten oder Stürze Abzüge. Der Bezirksmeisterschaft geht grundsätzlich ein Ranglistenturnier voraus, eine Art "Generalprobe", nach der auffällige Fehler noch "last minute" bis zur Bezirksmeisterschaft korrigiert werden können. Bei diesem Ranglistenturnier (eine Woche zuvor, in Lengerich) waren dabei: Verena Overbeck, Jessica Genz, Annika Hochgrefe, Jule Gössling, Aylin Weinekötter und als Begleiter Andrea Vennewald, Marileen Appl und Norbert Stemmer.

thumb BezMei13

 

 

 

 

 

 

Die Oelder Schwalbe-Kunstfahrerinnen brachten unter der Leitung von Andrea und Julia Vennewald einen wahren Medaillen-Regen mit nach Hause. Glück und Können kamen dort zusammen, denn am Tag X fiel nicht nur Begleiter und Vorsitzender Norbert Stemmer erkältungsbedingt aus, sondern auch das Starterfeld war arg dezimiert. So ist des einen Leid des anderen Freud, wie der Volksmund sagt.

Als erstes ging es um die Platzierungen beim 2er-Kunstfahren der Juniorinnen. Hier zeigen jeweils zwei Fahrerinnen eine gemeinsame Kür. Da die beiden Stadtlohn-Teams ausfielen, konnten die Schwalben die Ränge um Gold und Silber unter sich ausmachen. Verena Overbeck und Annika Hochgrefe erreichten 22 von 26 Punkte für ihr Fahrprogramm und erhielten dafür „goldene“ Medaillen. Silber holten Jessica Genz und Aylin Weinekötter. Der 4er-Einrad aus Oelde gab in der Formation mit Verena Overbeck, Lina Wittag, Sophia Böttcher und Annika Hochgrefe sozusagen seine Abschiedsvorstellung, denn einige wollen aus dem Team aussteigen. Die Bronze-Platzierung war somit ein schönes Endergebnis. In den nächsten Monaten wird die Einrad-Trainerin Verena Overbeck versuchen, ein neues Quartett auf die Räder zu stellen. Interessentinnen können sich jeden Mittwoch ab 18 Uhr in der Pestalozzi-/Overberghalle zur Schwalbe-Casting-Show vorstellen.

In Stadtlohn kamen dann die Wertungen der einzelnen Fahrerinnen dran. In der Gruppe der 1er-Juniorinnen schauten alle Oelder Blicke auf Schwalbes Beste Verena Overbeck. Sie hatte rechtzeitig ihre Lektion vom Ranglistenturnier gelernt und erfuhr sich jetzt ein tolles Ergebnis mit 35 von 39 ausgefahrenen Punkten. Dafür gab es dieses Mal Silber, obwohl sie Ihre persönliche Bestmarke vom Vorjahr um einige Zehntelpunkte verpasste. Jessica Genz fuhr mit starken 20 von 23 Punkten auf Rang vier. Bei den A-Schülerinnen behauptete Annika Hochgrefe ihre Oelder Vormachtstellung, obwohl ihr von den 31 eingereichten nur 24 Zähler blieben. Als Lohn gab es dafür sogar eine Bronze-Medaille. Es folgten aus der Schwalbe-Riege Jule Gössling (19 P.) und Aylin Weinekötter (14 P.). Im stark besetzten Feld der B-Schülerinnen erreichte Aiyana Savic mit ihren knapp 20 ausgefahrenen Punkten einen elften Platz. Nach diesem bedeutendsten Turnier des Jahres startet auch das Schwalbe-Kunstfahren mit einer Nachwuchs-Offensive. Ob mit Einrad oder auf zwei Rädern, Mädchen ab 8 Jahren sind mittwochs zum Schnuppertraining willkommen.

 

Die Platzierungen:

Klasse Name Punkte eingereicht Punkte ausgefahren Platzierung
Juniorinnen Verena Overbeck 39,4 34,9 2.  (Silber)
Jessica Genz 23,5 20,3 4.
A-Schülerinnen Annika Hochgrefe 31,1 24,7 3. (Bronze)
Jule Gössling 25,7 19,5 4.
Aylin Weinekötter 22,1 14,5 5.
B-Schülerinnen Aiyana Savic 23,3 19,8 11.
2er
Kunstfahren
Juniorinnen

 
Verena + Annika

Jessica + Aylin
26,3

11,6
22,1

8,6
1.( 2xGold)

2.(2xSilber)
4er Einradfahren
Juniorinnen
Annika Hochgrefe
Sophia Böttcher
Lina Wittag
Verena Overbeck
55 14 3.(4xBronze)

 

 

Zusätzliche Informationen