Die Veranstaltung 2017 ist spitzenmäßig über die Bühne gegangen.  Dazu der Organisationsleiter und Schwalbe-Vorsitzende Norbert Stemmer: “Mir fällt ein Felsbrocken vom Herzen. Am Vorabend sah es noch übel aus: Mir fehlte plötzlich noch ein Pokal, dann gab es einen neuen Hausmeister für die Schule und zu allem Übel hatte ich einen Plattfuß beim Wagen. Letztlich ist alles gut gegangen.“ Das Wetter, die Jubi-Ausgabe mit dem Hauptpreis usw. dürften dazu beigetragen haben, dass 130 Teilnehmer/innen mit dabei waren.

Die Kleinkinder und die Einradfahrer- Gruppe fuhr den Kidi-Kurz-Kurs mit 7km. Die Mehrzahl fuhr die Hauptstrecke mit 20 km über Ostenfelde und eine beachtliche Radlerschar nahm zusätzlich den „Beelen-Spieß“  mit und kam so auf 40 Kilometer. Zurück an Start und Ziel wartete die Kaffee- und Kuchentheke der Schwalbe-Jugend. Zum Jubiläum gab es dort keine Preisliste, sondern es konnte nach Gefallen gegeben werden. Alles zugunsten des Schwalbe-Jugendausfluges.

Die Jüngsten 20km- Selbstradler  waren Mara Wiewel und Mats Huster (Jahrgang 2011). Um den ältesten Teilnehmer gab es eine knappe Entscheidung: Willi Hinschen und Franz Tippkemper sind beide „Baujahr 1930“, jedoch ist Hinschen drei Monate früher geboren und erhielt somit die Flasche Schwalbe-Kettenöl.

Die Tombola erbrachte weitere Gewinner: Die kleine Mariam Mohamad erhielt den Schwalbe-Kidi-Cup für die Kurzstrecke und dazu den DVD-Spaß „Die Croods“.  In der Schülergruppe gewann Lena Holtermann den David-Reisen-Pokal und einen Bluetooth MP4-Player. Die Gewinner aus dem Großrunden gingen ins Stechen um den Hauptpreis. Der Schwalbe-Vorsitzende hatte in die Chronik ein Foto von 1935 ausgekramt, mit Radball-Spielern, die in Erfurt an der damaligen Saalsport-Meisterschaft teilnahmen und für das Erinnerungsfoto von der berühmten Krämerbrücke posierten. Norbert Stemmer hatte die „Location“ dann einmal selber aufgesucht und die Einmaligkeit der Stadt und des Bauwerkes erkannt. Die Hauptpreis-Gewinner dürfen nun gleich nebenan im 4-Sterne-Hotel Krämerbrücke ein Wochenende verbringen.

Die Glückliche war letztlich Elisabeth Klomfas, die die Reise nebst Sparkassen-Pokal erhielt. Aber auch Joachim Kirchhoff war sichtlich zufrieden mit dem zweiten Rang, dem EVO-Power- Cup und die Eintrittskarten zur Oelder Cover-Night im Juli, der „Nacht der Legenden“.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern/innen und Gewinnern!
Herzlichen Dank an die Förderer der Veranstaltung, ohne die OELDE RADELT nicht möglich wäre.
Den Startschuss erteilte Freya Schultenkemper (Sparkasse) und Stefan Werner (EVO). Danke!
Danke auch  an Susanne de Quastenit und Seker Gezer von der Krankenkasse BKK VBU, Oelde.
Hervorragende Arbeit leisteten die schon routinierten Schwalbe-Helfer und Helferinnen. Danke.

Norbert Stemmer vom Radsportverein „Schwalbe“ Oelde

 DSC 8202


Oelde radelt 2017 Plakat

*** 40. Jubiläumsausgabe von OELDE RADELT ***

„Wir Radsport-Schwalben haben bereits unser 100-jähriges Bestehen in 2020 vor Augen, aber in diesem Jahr freuen wir uns erst mal über das 40. Jubiläums-Volksradfahren OELDE RADELT,“  gibt der Vorsitzende Norbert Stemmer bekannt. Bis zum 20. Mai ist es noch etwas hin, aber die wesentlichen Weichen zur Veranstaltung sind gestellt. Zum einen konnte wieder eine ortsansässige Krankenkasse als Co-Veranstalter gewonnen werden. Die BKK VBU, Bahnhofstraße in Oelde, macht mit. Stemmer weiter: „Seit Jahren stehen uns die Sparkasse und die EVO unterstützend zur Seite – auch 2017 ist abgesichert.“ Bei der Tour de Trimm für Jung und Alt, für die ganze Familie … Wird also wieder kein Startgeld erhoben. Die Auswahl zwischen den ausgeschilderten Strecken in Richtung Ostenfelde / Beelen mit 20 km oder 40 km Länge kann frei entschieden werden. Preise aus der Tombola warten am Ende zusätzlich auf die glücklichen Gewinner. Für den oder die Glückliche der 20 km Route gibt es den Sparkassen-Pokal und für das 40er Feld steht der EVO-Power-Cup bereit. Zum Jubiläum haben diese beiden Gewinner eine Doppel-Chance. Stemmer: „Es wird einen Hotel-Wochenendgutschein für einen der beiden geben!“ In Anlehnung an ein historisches Schwalbe-Foto von 1935 soll das Glücks-Pärchen einen wunderschönen Aufenthalt an der Krämerbrücke in Erfurt erleben. Natürlich hat Erfurt noch eine Menge mehr zu bieten, weiß Stemmer persönlich zu berichten.

Seite3 fc

Krämerbrücke 1

Wie gehabt, wird am Start/Ziel-Punkt Schulhof Von-Ketteler-Schule,  Kaffee und Kuchen und weitere Getränke bereit stehen. Um 14 Uhr ist der Startschuss für das Hauptfeld geplant. Man kann sich aber auch noch bis 14.30 Uhr auf den Weg machen, nachdem eine Startkarte ausgefüllt wurde. Schüler erhalten eigene Startkarten, damit am Ende eine altersbezogene Tombola möglich ist. Für sie ist es dabei egal, ob sie 20 km oder 40k m radeln. Für die Kindergarten- Kidis gibt es weitere Karten und sie radeln mit Begleitung eine kleine 7 km Runde. Diese Strecke ist auch ideal geeignet für Einräder. Wie im erstmals im Vorjahr, steht das Einrad-Angebot fest. Die jüngsten Selbstfahrer auf eine der Hauptstrecken ab 20km (Junge und Mädchen) erhalten jeweils einen BKK-VBU-Pokal und einen EVO-Ü-Rucksack. Der oder die Älteste erhält eine Flasche Schwalbe-Kettenöl. Die Weichen für eine muntere Frühlingsausfahrt sind gestellt.

Drei Wege – ein Ziel:  Bewegung für Spaß und Gesundheit mit Gewinn-Optionen.
Bitte den 20.Mai OELDE RADELT im Kalender rot eintragen.

Zusätzliche Informationen