Oelde radelt 17.05.2014

Preisverleihung / Tombola:

Jüngster Junge (20km)  Fynn Faßhauer  (Jahrgang 2008),  
Jüngstes Mädchen Aliya Lohmeier  2004  Barmer-Pokale und EVO-Ü-Rucksäcke
Ältester Teilnehmer Alfred Heitmann  (Jahrgang 1932)  
Hauptpreis Kurz-Kurs-Kinder: Mika Hensch    David-Reisen-Kidi-Cup plus Globus
Hauptpreis Schülergruppe Lena Holtermann   Schwalbe-Schüler-Pokal plus CD-Porty
Hauptpreis 20km Runde Michel Empting   Sparkassen-Pokal plus Eintrittskarten für ein Bundesliga-Heimspiel bei dem BVB Borussia Dortmund
Hauptpreis 40km Sportgruppe Rudi Ossenbrink   EVO-Energie-Cup plus Tisch-Grill

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern/innen und Gewinnern ! Herzlichen Dank an die Förderer der Veranstaltung, ohne die OELDE RADELT nicht möglich wäre.

 Gewinner

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach der Veranstaltung ist vor der Veranstaltung. Nachdem „Oelde radelt“ Mitte Mai bestens verlaufen ist, folgt das Mega- Ereignis „RTF Schwalbentour“ am Pfingstsonntag, den 8. Juni.  Im kurzen Rückblick auf das 37. Oelder Volksradfahren hatten bei bestem Wetter 130 Radler und Radlerinnen teilgenommen. Beim diesem Ereignis steht die Familie mit Jung und Alt im Focus. Als Anreiz für die 20 und 40 km Streckenteilnahme winkten wie gehabt Preise aus der Tombola. Die Barmer-Pokale der Jüngsten der20km Strecke und je einen EVO-Ü-Rucksack erhielten Fynn Faßhauer ( Jahrgang 2008) und Aliya Lohmeier ( Jahrgang 2007). Alfred Heitmann nahm mit seinem Baujahr 1932 ein weiteres Mal die Flasche Kettenöl vom Schwalbe- Vorsitzenden Norbert Stemmer entgegen. Den Hauptpreis der Teilnehmer des 7km Kidi-Kurz-Kurses, der David-Reisen-Pokal und ein Globus  erhielt Mika Hensch:  Lena Holtermann war die Glückliche in der Schülerklasse. Sie erhielt den Schwalbe-Pokal und einen CD-Porty.  In der Gruppe des 20km Hauptfeldes siegte Michael Empting und erhielt den Sparkassen-Pokal sowie zwei Eintrittskarten zu einem BVB-Heimspiel in Dortmund.
Rudi Ossenbrink durfte sich in der 40km-Klasse auf den EVO-Energie-Cup und einen Tisch-Grill freuen.  So wurde der Spaß an der Bewegung noch kräftig angereichert.

Rudi Ossenbrink

 

Am Pfingstsonntag, den 8. Juni legen die heimischen Schwalbe-Radsportler noch einen drauf. Die 20. Jubiläums-RTF (Radtourenfahrt) namens „Oelder Schwalbentour“ hat unter optimalen Bedingungen das Potential auf 1000 Zweiradfreunde aus nah und fern. Vier Strecken- Angebote sind ausgeschildert:  Die 43km- Runde ist wieder wie geschaffen für die zahlreichen Hobby-Fahrer/innen aus Oelde und Umgebung. Mit einem „Holländer“ kann man dann auch noch die 74km- Strecke meistern. Aber spätestens mit der 116km und 157 km- Schleife übernehmen die vielfarbigen, sportlichen Rennradfahrer/ innen, die aus dem ganzen Kreis und NRW nach Oelde anreisen werden.  Alle Strecken wurden neu gestaltet und können auf der Schwalbe-Homepage, Seite Straßenradsport, RTF eingesehen werden: www.rsv-schwalbe-oelde.de. Nach den Gastspielen der letzten beiden Jahre bei Haver & Boecker und GEA Westfalia ist Start und Ziel nun wieder auf dem Schulhof der Theodor-Heuss-Schule. Das Startfenster ist von 8 – 10 Uhr. Das Startgeld beträgt in der Hobbyklasse 6€, BDR-Mitglieder zahlen 4€.  An den Verpflegungsstellen unterwegs kann man sich kostenlos stärken. Wieder ist die Straßenverkehrsordnung bindend und wieder werden keine Rennen gefahren. Alleine oder in einer Gruppe teilt man sich die Kräfte und das Tempo so ein, dass man zurück am Ziel sich auf ein kühles Getränk, auf ein Würstchen oder Kaffee und Kuchen freuen kann.

Gewinne

 

 

 

Zusätzliche Informationen