46. Radball- Traditions- Turnier vom 12.Nov.2011

OELDE,Olympiahalle

um den zum fünften Male ausgespielten

Josef-Birwe-Gedächtnis-Pokal

Josef Birwe (3)

Josef Birwe (1920-2003)

 

Sieger: Münster Pascal Eßer / Gerald Faiß (13P)
vor Düsseldorf Timo Belling / Jens Schäfer (12 P)
  Oelde 1 Stefan Voßhans/ Sebastian Averbeck (7 P)
  Bramsche Steffen Schwarz / Christian Vogelsang (5P)
  Oelde 2 Matthias Voßhans / Timo Tillmann (5 P)
  Leeden Alexander Prigge / Rainer Niemeyer (0 P)
Dsc 0385  Dsc 0392
 Dsc 0352 Dsc 0376 
 Dsc 0337 Dsc 0373 
  

Der Birwe- Radball- Pokal wandert nach Münster !

Am Samstag richteten die Oelder Radball-Schwalben in der Olympiahalle ihr 46. Traditionsturnier aus. Dabei wurde der Josef-Birwe-Gedächtnis-Pokal zum 5. Male ausgespielt. Der Pokal erinnert an einen der ganz großen Oelder Sportsmänner. Jupp Birwe war 1930 als Bub bei den Schwalben eingetreten und spielte noch aktiv  bis Ende der 70er Jahre im unvergessenen Team Birwe / Saamen, weit über die Kreisgrenzen bekannt und geachtet. Zur Vorgeschichte des aktuellen Turnieres war klar, dass die Pokalverteidiger aus Lippstadt verhindert waren, weil sie selber zum Oberliga-Spieltag reisen mussten. Die gleich dreifachen Gewinner mussten also einen anderen Nachfolger finden. Aus den eigenen Reihen schickten die Schwalben ihre Verbandsliga-Mannschaften auf die Fläche: Oelde 1 mit Stefan Voßhans / Sebastian Averbeck und Oelde 2 mit Matthias Voßhans / Timo Tillmann. Gastmannschaften reisten aus Bramsche, Leeden, Münster und Düsseldorf an.

 Dsc 0348  Dsc 0351
 
Nach dem Modus „Jeder gegen jeden“ und einer Spielzeit von 2x6 Minuten standen somit 15 Begegnungen auf dem Programm. Der Oelder „Bruderkampf“ endete zu Anfang mit einem zähen 1:1 unentschieden. Beide Schwalbe-Teams präsentierten sich stark aber nicht dominierend. Dann sorgten Schwarz / Vogelsang aus Bramsche für den ersten Knaller. Sie fegten die Leedener Niemeyer / Prigge mit 8:2 Treffern von der Fläche. Eßer / Faiß aus Münster hatten beim 3:2 ihre liebe Mühe im Vergleich mit den Düsseldorfern Belling / Schäfer. Der erste Spielblock endete mit einem 4:2 Sieg von Oelde 1 gegen Leeden. Und Oelde 2 musste sich Düsseldorf mit 2:4 geschlagen geben. Damit ließ sich eine erste Favoriten- Aussage treffen:  Bramsche, Münster, Düsseldorf, Oelde 1. Im nächsten Drittel ergaben sich nach äußerst spannenden Kämpfen der Pedalritter weitere Erkenntnisse. Immer, wenn mal die Speichen bei hartem Einsteigen krachten, war es an den Schiedsrichtern Jürgen Lauenstein und Herbert Overbeck, die Erhitzung der Gemüter einzudämmen.
 Dsc 0354 Dsc 0354 
  Düsseldorf konnte auch Oelde 1 mit hauchdünnen 4:3 Treffern besiegen und Bramsche holte sich nur zwei Einzelpunkte im Vergleich mit Münster (2:2) und Oelde 2 (2:2) ab. Ganz oben auf der „Hit-Liste“ konnten sich nur Düsseldorf und Münster behaupten. Ganz unten blieb Leeden trotz unermüdlicher Gegenwehr sieglos. Oelde 2 sammelte verbissen das eine oder andere Pünktchen ein, und hielt die rote Laterne so nie in Händen. Überhaupt wurden alle Treffer der Heimmannschaften bis zuletzt mit trötendem Jubelstürmen des kleinen Oelder Fan-Clubs gefeiert. Die Pokalentscheidung fiel tatsächlich erst im allerletzten Spiel mit Schwalbe-Beteiligung: Münster gegen Oelde1. Die Gäste setzten sich zur Halbzeit mit 3:1 Toren ab. Danach kamen die Schwalben noch einmal auf 3:2 heran. Mit schwindenden Kräften war die Niederlage dann nicht aufzuhalten. Münster zog mit 6:2 Treffern davon.
 Dsc 0387 Dsc 0389 
 Die bis dahin führenden Düsseldorfer rutschten auf Rang zwei und Oelde 1 auf Platz drei der Abschlusstabelle. Pascal Eßer und Gerald Faiß aus Münster sicherten sich mit einem Punkt Vorsprung den Pokalsieg.
Zur gelungenen Abrundung des Nachmittags zeigten in den Spielpausen die Schwalbe-Kunstfahrerinnen im Rahmen eine Zirkus-Schauspiels ihr akrobatisches Können. Ein Bericht dazu folgt. 
 Dsc 0403 Dsc 0406 
 Die Spielfolge: 1. Oelde1-Oelde2=1:1 /  2. Leeden-Bramsche=2:8/ 3. Düsseldorf-Münster =2:3 / 4. Oelde1-Leeden = 4:2 / 5. Oelde2-Düsseldorf = 2:4 / 6. Münster-Bramsche = 2:2 / 7. Oelde1-Düsseldorf 3:4 / 8. Leeden-Münster = 2:7 / 9. Oelde2-Bramsche =2:2 / 10. Düsseldorf-Leeden = 1:0 / 11. Bramsche-Oelde1 = 2:5 / 12. Oelde2-Münster = 5:7 / 13. Düsseldorf- Bramsche = 7:4 / 14. Oelde 2-Leeden = 5:3 / 15. Münster-Oelde1 = 6:2 / 
 Dsc 0530 Dsc 0455 
Dsc 0528 Dsc 0506
 Dsc 0462 Dsc 0467 
 Dsc 0450 Dsc 0470 

 

Übersicht Traditionsturnier

Zusätzliche Informationen