Am vergangenen Wochenende feierten die Radsportfreunde des RSV Schwalbe Oelde das 25jährige Bestehen der Abteilung „Straßenradsport“. 1989 wurde nach längerer Pause diese Abteilung wiederbelebt und ist seit dem erfolgreicher denn je. Viele Trainingsstunden, Ausfahrten, Zweitagesfahrten, Events und gesellige Abende folgten. 1995 wurde erstmals eine RTF durchgeführt. Trotz strömenden Regens folgten ca. 100 Fahrer der Einladung. In den darauffolgenden Jahren wurde die Oelder RTF fester Bestandteil der Straßenradsportabteilung. Das Jahr 2011 war mit über 1.000 Teilnehmern die bestbesuchte Veranstaltung.

Die „Altschwalben“ Manfred Möller, Herbert Stövesand und Heinz Laukötter organisierten aus Anlass dieses Jubiläums eine Feier im Heimathaus Oelde. Viele Sportler folgten der Einladung und es wurde eine gesellige Runde an einem lauen Spätsommerabend. Nach einem leckeren Grillbüfett wurde bei gekühlten Getränken lange an die ein oder andere Ausfahrt erinnert und gelacht.

Am Samstagmittag machten sich die Radsportfreunde auf eine 100 km lange Jubiläumsausfahrt in Richtung Delbrück bei sommerlichen Temperaturen. Für die nächsten 25 Jahre wünschen sich die Straßenradsportler weiterhin viele schöne Touren. Neue Freunde dieses herrlichen Sports sind jederzeit willkommen.

IMG-20140926-WA0001

 

am 14.09.2014 ging es am Sonntag zur „RTF des Monats“. Am frühen Morgen fuhren viele Schwalben von Oelde über Stromberg nach Rietberg. Ob mit Auto oder als Sternfahrer, pünktlich um 8Uhr wurde in Gruppen der Start von Rietbergs Bürgermeister freigegeben.

Nachdem am Anfang die Straßen noch nass waren, so zeigte sich die Septembersonne ab Mittag von der schönen Seite. Die Rietberger RTF wurde zum 5x ausgetragen und diesmal als „RTF des Monats“. Die Strecken waren sehr gut ausgeschildert, die Verpflegung reichlich und das Orga Team freundlich.

Auf schönen Wegen ging es auf die 40er, 70er, 110er oder 156er Runde. Hierbei gingen die beiden längeren Strecken bis in das Hochsauerland. Bei Allagen wurde dann mit dem Sammeln von Höhenmetern so richtig begonnen. Von Hirschberg Richtung Bestwig wurde der nächste „Col du..“ gemeistert. Der Höhepunkt der Anstiege sollte aber der Weg hinauf nach Föckinghausen sein. Zwei Kilometer lang, mit durchschnittlich 9% und einer max. Steigung von 20% sprechen für sich.
Danach fühlten sich die durchschnittlichen 6% über die Nuttlarer Höhe recht locker an. So kamen auf der langen Strecke 1800 Höhenmeter zusammen.

Zurück im Ziel standen zur Stärkung Kaffee und Kuchen hoch im Kurs.

 20140914 131551

am Sonntag 31.08.2014  trafen sich morgens um 7 Uhr wieder etliche Schwalben um gemeinsam eine Sternfahrt zur RTF nach Harsewinkel zu unternehmen.

Kurz vor dem Start fing es leicht an zu regnen. Der Wettergott konnte sich aber auch nicht richtig entscheiden. So wechselten sich Regen und trockene Straßen immer wieder ab. Kurz nach dem es losging, ereilte uns der erste Plattfuß.  Auch ein zweiter folgte, der ebenfalls schnell behoben wurde.

An den Kontrollen gab es ein reichhaltiges Angebot an Bananen und Rosinenbrot mit Butter oder Marmelade.

Nach der ersten Verpflegung ging es in unterschiedlichen Gruppen auf die 76er und 116er Runde.

Im Ziel wurde noch zusammen eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen verzehrt, danach wurde gemeinsam die Rückfahrt in Angriff genommen.

Sternfahrt nach Mastholte

am Sonntag 13.07.2014 Juli trafen sich morgens etliche Schwalben um gemeinsam eine Sternfahrt zur RTF nach Mastholte zu unternehmen. Kurz nach dem Start, wurde bis zur ersten Kontrolle, wie so oft in einer großen Gruppe gefahren.

Nach der ersten Verpflegung, formierten sich viele Schwalben, zu einer sehr gelungenen Formation, es wurde mit einigen anderen Radsportlern, ein belgischer Kreisel auf der 70km Runde gebildet, der bis ins Ziel bestand hatte.

Alle beteiligten ob Speed oder Sportgruppe, sowie Radsportler aus anderen Vereinen waren begeistert.

Im Ziel wurde noch zusammen eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen verzehrt, danach wurde gemeinsam die Rückfahrt in Angriff genommen.

 

 

Die RTF in Herbern ist ein fester Termin im Kalender des Vereins. In diesem Jahr hatte sich eine große Gruppe von Schwalben direkt von Oelde auf den Weg gemacht. Über Nebenstraßen fuhr man die 50 km nach Herbern, um dann die 40er-Strecke zu absolvieren. Nach dem Genuss der selbstgemachten Müsliriegel an der Kontrolle ging es dann wieder Richtung Oelde. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass die Sternfahrt eine gelungene Alternative zur Anfahrt mit dem Auto war. -> GPSies.

Zusätzliche Informationen