Vom Heimathaus um 14 Uhr fuhren 16 Schwalben mit Tourenrädern zum Sägewerk nach Warendorf-Vohren. Wenzel Heitmann, Sägewerk- und vor allem Museums Chef,  stellte sich als Urgestein eines westfälischen Traktoren Sammlers und -Schraubers heraus, mit zusätzlichen Entertainerqualitäten. Er war um keine Antwort verlegen auch nicht in diversen Diskussionen mit Thilo und führte uns durch die Ausstellung. Wir waren schwer beeindruckt von den vielen Exponaten, wie außerdem noch Dampfmaschinen in allen Größen, Flugzeugmotoren, alter Fahrschulausrüstung, einer Tankstelle, Holzspielzeug und ein Nachkriegs-Tante-Emma-Laden. Letzteres zusammengetragen über viele Jahre von unzähligen Flohmarktbesuchen. Zwischendurch servierte uns Frau Heitmann Kaffee und Kuchen an einer großen Tafel inmitten der Traktoren. Die Besichtigung der "1. Westfälische Deutzer Motorensammlung" war ein lohnendes Ziel, das wir gerne auch im Bekanntenkreis  weiter empfehlen werden. Zurück in Oelde wartetet kühles Bier und Abendessen im Haus Zelic auf uns und der Abend klang gemütlich aus. Vielen Dank an Herbert & Herbert für die  Organisation !

Zusätzliche Informationen